In diesem Beitrag werden die ersten Ergebnisse eines kürzlich beendeten Sechsjahresprogramms kurz vorgestellt. Die Informationen unserer Vorgänger wurden durch zahlreiche Daten ergänzt. Besonders zu bemerken ist der Nachweis zahlreicher Pfostenabdrücke, die von Strukturen eines Oberbaus aus vergänglichem Material stammten, sowie die Entdeckung eines Keramikgefäßes, das Ähnlichkeiten mit den britischen „Carinated Bowls“ aufweist. Parallel hierzu wurde die damalige Umwelt der Siedlungen anhand einer geomorphologischen Studie beleuchtet.
Alle diese Elemente, die es noch gilt durch die laufenden Studien zu präzisieren, tragen zur funktionellen Interpretation des Fundplatzes bei, der in einem für die Verbindung mit dem Festland sehr bedeutenden Delta liegt.

Traduction : Isa odenhardt-donvez (donvezservit@wanadoo.fr).